This website will no longer be updated or maintained because its owner is no longer capable to do so; the site may vanish without additional notice. Please archive its content if you want to keep it.

Diese Website wird nicht mehr gepflegt, weil ihr Eigentümer dazu nicht mehr in der Lage ist; sie kann ohne weitere Ankündigung verschwinden. Archivieren Sie bitte den Inhalt, wenn er ihnen wichtig ist.


Volkstanz

Rigodon

Author: Lutz Pietschker
v2019-11-14

Volkstanz

Hinweis: Alle Musikproben dienen nur dazu, einen Eindruck von Rhythmus und Art der Musik zu bekommen. Sie ist hier in sehr niedriger Qualität wiedergegeben und maximal ca. 30 Sekunden angespielt. Um die Originalmusik zu bekommen, wenden Sie sich bitte an die angegebenen Quellen oder an den Fachhandel.


Tanzbeschreibungen

Siehe auch Konventionen

Grundschritte

Am Platz

1 Grundschritt = R-Hüpf + L-Kick, Sprung auf R, L-Hüpf + R-Kick, Sprung auf L

Variationen

  • Statt zu hüpfen fest auftreten und mit dem anderen Fuß, statt zu kicken, davor kurz und gleitend mit der Ferse aufstampfen.
  • dito, aber mit den vorhergehenden Grundschritten auf den Partner zugehen und mit dem Aufstampfen einen Sprung rückwärts machen.
  • Fest auf beide Füße aufspringen.
  • dito, aber daraus einen Sprung in eine Rechts- oder Linksdrehung machen (die Drehung geht „mit einem Mal rum“, dauert also gerade mal eine halben Takt).
  • 3 Scherenschritte: R-vor + L-rück, L-vor + R-rück, R-vor + L-rück (oder umgekehrt) auf 1/2 Takt, dabei gleiten die Füße beim Fußwechsel flach über den Boden.
  • dito, aber nur 2 Schritte: Springen in die erste Schere, kurz verharren, mit flach gleitenden Füßen in die nächste Schere springen.

Promenade

Eine Art gehüpfter Gehschritt, die Arme schwingen dabei einfach im Takt an der Seite mit:
1 Promenadenschritt = R-vor, R-Hüpf, L-vor, L-Hüpf

Als Variation kann man dabei Rechts- oder Linksdrehungen einbauen.

Tournes

Dies sind 2/4-Takte, die von den Musikern manchmal spontan eingebaut werden, oft als Übergang von einer Promenade zu den Passagen am Platz. In den Tournes kann man entweder weitertanzen wie bisher oder sie auch durch besondere Schritte hervorheben, z.B. durch

  • 2 Stampfschritte oder
  • 3 kurze Stampfschritte

Rigodon a Deux (zu zweit)

Die Tänzer stehen einzeln auf der Kreisbahn, die Partner blicken sich an (H blickt im GUZ).

4 Takte Promenade im GUZ.

4 Takte Grundschritte mit Partner, beim letzten drehen sich beide um 180 Grad.

4 Takte Grundschritte mit dem Kontra-Partner, beim letzten dreht sich der H um 180 Grad.

Wiederholen bis Ende.

Rigodon a Quatres (zu viert)

Die Tänzer stehen paarweise auf der Kreisbahn, je 2 Paare blicken sich an (d.h. jedes 2. Paar steht im GUZ, die anderen im UZS).

4 Takte Promenade, dabei gehen jeweils die 4 Tänzer zweier Paare umeinander herum (die Promenade wird also im "kleinen Kreis" der Paare getanzt, nicht auf der großen Kreisbahn).

2 Takte Grundschritte mit Partner, beim letzten drehen sich beide um 90 Grad zum Kontrapartner (also H nach links, D nach rechts).

2 Takte Grundschritte mit dem Kontra-Partner, beim letzten dreht sich der H zur Promenadenrichtung zurück.

Wiederholen bis Ende.

Triolett

Kein Rigodon, sondern ein einfacher Paartanz im 3/4-Takt. Die Paare stehen in Handfassung auf der Kreisbahn, der H innen, mit Blick im GUZ.

  1. H tanzt 4 Walzerschritte vorwärts auf der Kreisbahn, dabei dreht die D an seiner Seite unter seinem rechten Arm 4x mit Walzerschritten rechtsherum. Beide beginnen mit R.
  2. R schräg rechts vor-Tip, R an-Tip, Wechselschritt nach rechts vorne R, L, R,
  3. L schräg links vor-Tip, L an-Tip, Wechselschritt nach links vorne L, R, L,
  4. 2. wiederholen,
  5. 3. wiederholen

Das Ganze wiederholen bis Ende.

Scottish au Verney

Kein Rigodon. Dieser Tanz hat, im Gegensatz zu den anderen, einen 3/4-Takt. Die Tänzer stehen als Paare in Tanzhaltung auf der Kreisbahn und bewegen sich im Verlauf des Tanzes ungefähr auf der Kreisbahn (im GUZ).

Mazurka: (Schritte für H, D tanzt gegengleich)

L vor-seitlich ("Ausfallschritt") fest auftreten, R-hüpf, R-hüpf (3),

wiederholen,

Sprung auf L, L-Hüpf (2), Sprung auf R, R-Hüpf (2),

Drehung am Platz mit 3 Schritten L, R, L (3),

das ganze gegengleich wiederholen

Walzer:

Walzerschritt L, R, L (3),

wiederholen,

Sprung auf L, L-Hüpf (2), Sprung auf R, R-Hüpf (2),

Drehung am Platz mit 3 Schritten L, R, L (3),

das ganze gegengleich wiederholen

Die Tanzfolge ist: 2x Mazurka, 2x Walzer, wiederholen bis Ende.

Gavotte

Ein ruhiger bretonischer Tanz im 4/4-Takt, den wir zur Entspannung nach den lebhafteren Rigodons getanzt haben. Die Tänzer stehen in kurzen Reihen, Handfassung/Ellenbogen aneinander. Die Reihen bewegen sich nach Ermessen der Tänzer durch den Raum.

Kurze Gehschritte vorwärts: L, R, L, R, L, dann R im Bogen nach vorne-rechts-hinter führen und aufsetzen,

L-seit, R-vor, L an-Tip.

Das ganze wiederholen bis Ende.

Bourrée

Ein schneller Tanz im 3/4-Takt, der mit flach über den Boden gleitenden Schritten getanzt wird (im Gegensatz zu dem Auf-und-Ab des Walzers). Wir haben diesen Schritt in einem Kreistanz geübt und dann in der Art eines „Longways“, also als Gassentanz von 4 Paaren, getanzt.

Aufstellung: 4 Paare bilden eine Gasse, die Partner stehen sich gegenüber.
Die Figur besteht aus 4 Takten, ein Takt ist eine Schrittfolge RLR oder LRL:

Paar 1 tanzt mit 4 Schritten durch die Gasse, beim 4. Takt drehen sich die Partner voneinander weg und reihen sich ein, so dass sie dann am Fuß der Gasse stehen.
Die anderen Paare tanzen in dieser Zeit 4 Schritte rückwärts, vorwärts, rückwärts, vorwärts und bewegen sich dabei zum Kopf der Gasse, bewegen sich also in einer „Zickzacklinie“. Paar 2 steht danach dort, wo vorher Paar 1 war.


Written and published by Lutz Pietschker, using BBEdit and BlueGriffon as tools. Please see the imprint page (Impressum) for site-wide disclaimers and responsibilities. Please direct comments about technical problems to the site master
http://flyhi.de/dances/tanz-rigodon.html - last updated 2019-11-17 16:13