page icon

Tourdion

Author: Lutz Pietschker
Inhalt bearbeitet: 2011-03-01

Home | Liste der Tänze | Tanzschritte und -elemente


Hinweis:Alle Musikproben dienen nur dazu, einen Eindruck von der Musik zu bekommen. Sie sind hier teilweise in sehr niedriger Qualität wiedergegeben; die Originalmusik ist in der Regel deutlich besser.

Art des Tanzes & Allgemeines

Tanz zu mittelalterlicher Musik, tanzgruppentauglich aufbereitet. Im Original könnte man den Tourdion so getanzt haben, wie man es auf diesem Youtube-Video sieht, aber das übersteigt die Möglichkeiten der meisten Tänzer und vor allem Tanzgruppen wohl doch erheblich (lassen Sie sich nicht von dem gespielt linkischen Anfang irritieren, so ab Sekunde 38 kommen die Tänzer richtig in Fahrt!).

Die hier beschriebene Tanzvariante als Kreismixer habe ich im Internet gefunden (hier und hier) und selbst ein wenig verschönt (wie ich finde). Man darf den Tanz ruhig etwas elegant und "höfisch" tanzen!

Musik

Tourdion, eines der beliebtesten mittelalterlichen Musikstücke, das von zahllosen Gruppen immer wieder interpretiert wird. Mir gefällt die Version der "Streuner" auf ihrer CD "Wein, Weib und Gesang" (Emmuty Records/Totentanz 2004) sehr gut (Musikvideo bei Youtube).


Aufstellung

Paarweise im großen Kreis, Handfassung, blick zur Mitte. D und H tanzen gegengleich, beide beginnen mit dem Innenbein (also H mit R, D mit L).

Tanzbeschreibung (siehe auch: Konventionen)

Anmerkung: Die Schritte sind immer als gelaufene Dreierschritte beschrieben, wie man sie etwa wie bei einem schnellen Walzer tanzen würde. Man kann fast durchweg dafür auch einfache, langsame Wiegeschritte machen, wie man das auch in den Videos sieht, lediglich bei den Platzwechseln würde ich doch Dreierschritte deutlich vorziehen. Wenn die "schnellen" Tänzer die Dreierschritte wirklich beherrschen und nicht an den Nachbarn "rumzuppeln", kann man das sogar im gleichen Kreis mischen, ohne das es stört.

Die Musik startet ohne Vorspiel; man kann aber das erste Viertel des ersten A-Teils als Vorspiel nehmen, um sich zu sammeln.

A-Teil

A1: D und H zur Mitte (vor, an, Platz) und zurück (rück, an, Platz) zum Ausgangspunkt.

H R rechts, an, Platz zur Partnerin (Angucken wäre nett) / D entsprechend L links, an, Platz zum Herren, beide gegengleich zurück und dabei natürlich den Kontrapartner nett anlächeln.

A2: D und H zur Mitte (vor, an, Platz) und zurück (rück, an, Platz) zum Ausgangspunkt.

Wieder H R rechts, an, Platz zur Partnerin / D entsprechend L links, an, Platz zum Herren, beide gegengleich zurück,
oder Variante: Rechte Handrunde mit Partner, dabei geht der H mit zwei Dreierschritten um die Dame herum, die D bleibt weitgehend am Platz und macht Dreierschritte am Platz (da die D L frei hat, müsste sie sonst einen Haken schlagen, um eine normale Handrunde zu machen). Dazu muss man sofort nach dem Vor-Rück-Teil die Hände lösen und auf eine kurze Fassung der beiden rechten Hände wechseln (dabei eng beieinander bleiben, sonst wird der Weg zu lang).

Das Ganze wiederholen, die Strophe besteht also entweder aus 4x A1 oder, mit der Variante, aus A1, A2, A1, A2.

B-Teil

D und H zur Mitte (vor, an, Platz) und zurück (rück, an, Platz) zum Ausgangspunkt, wie bei A.

D gehen mit einer Linksdrehung aus zwei Dreierschritten am Kontrapartner vorbei einen Platz weiter nach links, H machen einer Dreierschritt am Platz und machen dabei etwas Raum für die Damen, tanzen also etwas zurück und wieder vor.

D und H zur Mitte (vor, an, Platz) und zurück (rück, an, Platz) zum Ausgangspunkt, wie bei A.

H gehen mit einer Rechtsdrehung aus zwei Dreierschritten an der (neuen) Partnerin vorbei einen Platz weiter nach rechts, D machen einer Dreierschritt am Platz und machen dabei etwas Raum für die Herren, tanzen also etwas zurück und wieder vor.

Diese Folge wird pro Strophe zwei mal getanzt.

Em Ende des Tanzes wird die Musik über zwei Takte etwas langsamer, die H sollten dann die Drehung nicht wieder in den neuen Kreisplatz hinein beenden, sondern nach einer 3/4-Drehung mit Blick nach außen im Kreis bleiben und sich höflich vor der Dame, die Ihnen dort hoffentlich gegenübersteht (das ist natürlich die, die vorher rechts vom H stand, also seine letzte Partnerin), verneigen oder eine Reverence machen. Wenn das den Damen recht ist, können sie ja als Gegenleistung einen Knicks machen oder huldvoll das Haupt neigen.

Tanzfolge

A, B, ... wiederholen bis Ende, nach der Musik der Streuner ergibt das insgesamt 5 Durchgänge (die "ungeraden" Strophen instrumental, die 2. französisch und die 4. deutsch gesungen). Die Musik markiert A- und B-Teil sehr deutlich.


As the author of this page I take no expressed or implied responsibility for the content of external links; opinions expressed on such pages are not necessarily mine. The web space provider is not responsible for the contents of this page or any linked pages.

Interoperability Pledge IconBest viewed with any browser

Written and published by Lutz Pietschker. Please send comments about technical problems to the site master.
-Made with a Mac!-

, last change 2011-03-12